Nach dem großen Erfolg des Musicals „Anatevka“ präsentiert das Sonnentor Theaterfestival seinem Publikum einen weiteren großen Musical- Klassiker der nicht nur erstklassig unterhält sondern auch zum Nachdenken anregt und jedem zu Herzen gehen wird!

THE SOUND OF MUSIC

Musik von RICHARD RODGERS
Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

Buch von Howard Lindsay und Russel Crouse
Nach der Vorlage "Die Trapp-Familie" von Maria Augusta Trapp. Deutsche Fassung von Heiko Wohlgemuth und Kevin Schroeder

Aufführungsrechte: Mit freundlicher Genehmigung der R&H Theatricals Europe GmbH

In THE SOUND OF MUSIC nahm sich das Musical-Erfolgsduo Richard Rodgers und Oscar Hammerstein II der ungewöhnlichen Lebensgeschichte der Baronin Maria Augusta von Trapp an, die 1956 mit Ruth Leuwerick verfilmt worden war. Maria von Trapp gründete in den dreißiger Jahren in Salzburg mit ihren Kindern einen Familienchor, der im amerikanischen Exil der Familie als die legendären „Trapp Family Singers“ Weltruhm erlangte.

Die Geschichte beginnt in Salzburg im Jahr 1938. Die junge Novizin Maria wird vom Kloster Nonnberg als Hauslehrerin zu dem verwitweten Kapitän Georg von Trapp geschickt. Durch ihr fröhliches Wesen, ihre Musikalität und Sangesfreude gewinnt sie nicht nur das Vertrauen der sieben Kinder des Barons, sondern - nach mancherlei Hinderungen - auch die Zuneigung des Witwers. Maria und der Baron werden ein Paar; sie heiraten. Bald nach der Hochzeit wird die singende Familie schnell über die Grenzen Salzburgs hinaus bekannt. Aber der Anschluss Österreichs an das faschistische Deutschland lässt die Lage für den patriotischen Demokraten von Trapp und seine Familie prekär werden, da er sich weigert, in der Marine erneut Kommandeur zu werden. Unmittelbar vor seiner Verhaftung gelingt der Familie die Flucht in die Schweiz.

„The Sound of Music“ wurde 1959 am Broadway ein durchschlagender Erfolg und erhielt acht Tony-Awards. Der Name Trapp wurde dann endgültig zur Legende, als Hollywood im Jahr 1965 das Musical verfilmte. Der Film mit Julie Andrews und Christopher Plummer wurde ein Kinohit, mit 5 Oscars ausgezeichnet und hat bis heute ganz wesentlich ein sehr romantisches Österreichbild in Amerika geprägt.

THE SOUND OF MUSIC
Eine Produktion des Sonnentor Theaterfestival, Stand 8.7.2019

Besetzung:
Maria Rainer, eine Postulantin: Stephanie Feindt
Kapitän Georg von Trapp: Jens Wassermann
Die Mutter Oberin: Miriam Heinze

Die Kinder von Kapitän von Trapp
Liesl, 16 Jahre: Mara Sanders
Friedrich, 14 Jahre: Vincent John
Louisa, 13 Jahre: Jette Klein / Nora Hartmann
Kurt, 10 Jahre: Jonte Klein
Brigitta, 9 Jahre: Rebekka Focke
Marta, 7 Jahre: Lina Feindt / Helena Freese
Gretl, die Jüngste: Aiko Ebeling / Anni Feindt

Schwester Bertha: Cordula Herweg / Susanne Rust
Schwester Margareta: Christina Lahmann / Heike Liske
Schwester Sophia: Silke Schach / Sybille Putzier
Franz, der Diener: Thomas Schweda
Frau Schmidt, die Haushälterin: Jutta Jänsch
Rolf Gruber, 17 Jahre: Nicolai Schein
Elsa Schrader: Monika Disse
Max Detweiler: Andreas Joachim Hertel
Herr Zeller: Thomas Weppel
Baron Elberfeld: Heiner Nolting
Baronin Elberfeld: Christina Lahmann

Nonnen, Gäste des Kapitän v. Trapp, NS-Männer und Wettbewerbsteilnehmer des Konzerts:
Sonnentor Theaterchor, Alena Bossert, Per Kreutzberger, 2 Statisten und Kinderchor (nur Bückeburg)
sowie Jürgen Ihloff, Ronny Schößler (nicht in Babke)

Leading Team:
Musikalische Leitung: Dietmar Schlabertz / Insa Berns
Inszenierung: Eleonore Daniel
Choreographie: Alena Bossert / Per Kreutzberger
Chorleitung: Jutta Jänsch / Miriam Heinze
Kinderchorleitung: Stephanie Feindt
Bühnenbildnerische Beratung: Sabine Lindner
Kostüme: Sandra Klimke
Artwork/Grafik: Cordula Herweg
Logistik Spielort Bückeburg: Miriam Heinze
Logistik Spielort Babke: Uwe Wassermann
Bühnenbildbau: Steffen Manthei, Philipp Runge, André Reinke
Bühnentechnik und Mitarbeiter der Firma Luck Light & Sound Waren
Produktionshilfe: Dominique Schein, Uli Schröder, Florian Wenck, Jürgen Ihloff, Ronny Schößler
Produktionsassistenz: Miriam Heinze
Produktionsleitung: Jens Wassermann

Sowie viele, weitere fleißige Helfer hinter den Kulissen…


Collage